Geschichten, Landleben, Bücher, Hunde

Geschichten, Landleben, Bücher, Hunde

Monat: April 2016

(Blogparade) Vegane Kekse mit Chai-Tee gebacken, die auch Kinder lieben

(Blogparade) Vegane Kekse mit Chai-Tee gebacken, die auch Kinder lieben

Ich habe mir schon lange geschworen bei Blogparaden auch meinen Beitrag zu leisten. Doch, wie das manchmal ist…

Als ich diese Blogparade von http://www.teepod.de/blogparade-tee-rezepte/ sah wußte ich, da mache ich mit, denn Tee genieße ich für mein Leben gerne und kochen und backen wollte ich schon immer ausprobieren.

Für das erste Mal sind es Kekse geworden. 😉 Die schmecken sogar lecker und selbst mein Sohn isst die Kekse. Das will was heißen.

Chai-Kekse

 

 

Für den Teig:
4 Beutel Tee, (Chai Tee Classic)
50 g Rohrohrzucker
200 g Margarine, (Alsan S oder Alsan S bio)
300 g Dinkelmehl, Typ 630
1 Prise(n) Meersalz
100 g Rohrohrzucker zum Wälzen

Ich habe den Inhalt der Teebeutel weder gemörsert noch gesiebt. Wer die Gewürzstücke deutlich feiner haben möchte, sollte diese zuerst mörsern und evtl. duch ein Sieb sieben.

Die Margarine mit dem Rohrohrzucker schaumig rühren.

Das Meersalz und den gesiebten Chaitee hinzugeben und abermals alles gut verrühren. Zuletzt das Mehl hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Klarsichtfolie eingewickelt ca. 1 Stunde kühl stellen.
Den Ofen auf 170°C Unter- und Oberhitze vorheizen.IMG_1146

Aus dem Teig ca. kirschgroße Kugeln formen und diese in dem Rohrohrzucker wälzen. Da der Teig relativ weich ist bietet es sich an, die Hände zwischendurch zu säubern.
Die Kekse mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, da die Kekse beim Backen leicht auseinander gehen. Die Kekse bei 170°C (mittlere Schiene) ca. 10 min backen bis sie eine hellbraune Farbe haben.
Nach dem Auskühlen am besten in einer fest verschließbaren Dose aufbewahren.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das: