Geschichten, Landleben, Bücher, Hunde

Geschichten, Landleben, Bücher, Hunde

Marmelade gelieren mit Chia-Samen

Marmelade gelieren mit Chia-Samen

Wer kennt Sie noch nicht? Na ja, wahrscheinlich fast jeder rollt jetzt die Augen. 😉 Natürlich sind die Chia-Samen ein Begriff. Ich nutze die Samen schon seit fast zwei Jahren, wobei ich das Gefühl habe, die Qualität wird schlechter. Ich bin so ein Marmeladen-Frühstücker und hatte keine Lust mehr auf die gekauften Marmeladen, und mit den Chia kann ich die Früchte schnell gelieren lassen und habe die Alternative wenig oder auf Vorrat zu zubereiten.

 

img_4862

Super-Food Chia

Das erste Mal hörte ich von Chia (Salvia hispanica) vor 6Jahren in einem englischsprachigen Buch über das Ziehen von Sprossen.

Allerdings war es 2010 noch etwas schwierig die Saaten aus Mexiko in Deutschland zu bekommen. Denn erst im November 2009 hatte die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) Chia-Samen als neuartiges Lebensmittel für die EU zugelassen. Auf Grund des Antrags wurde Chia offiziell zwar nur als Zutat für Broterzeugnisse erlaubt. Aber Chia wird traditionell in Lateinamerika und weltweit in der Rohkostszene in allen möglichen Speisen verwendet. Also nicht wundern, wenn ihr auf Chia-Packungen lest, dass Chia für Broterzeugnisse mit einem maximalen Anteil von 5% zugelassen ist ;-). Mittlerweile gibt es die als Super-Food beworbenen Chia-Samen in vielen Online-Shops und sogar schon in einigen Bioläden.

Chia-Samen sind besonders reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, Eiweiß (ca. 20%), Ballaststoffen, sowie einigen Spurenelementen und Mineralstoffen. Beispielsweise ist der Calcium-Gehalt 5-mal so hoch wie in Milch. Neben den vielen wertvollen Inhaltsstoffen besitzt Chia zwei Eigenschaften, die die kleinen Samenkörner in der Küche interessant machen: Werden Chia-Samen mit Wasser verrührt, quellen die Samen auf und es entsteht in kürzester Zeit eine gliebrige Masse. Diese Masse dient beispielsweise als Basis für rohköstliche Puddings. Zudem ist Chia relativ mild im Geschmack und somit auch perfekt für rohköstliche Marmelade geeignet.

Marmelade “gelieren” mit Chia

Rohköstliche Marmelade mit Chia lässt sich super schnell zubereiten. Einfach die Früchte abwiegen, ggf. waschen und zusammen mit den übrigen Zutaten in den Mixer werfen. Anstelle eines Mixers funktioniert auch ein Pürierstab super. Ihr solltet nur aufpassen, dass ihr eure Küche nicht verfärbt ;-). Das entstandene Fruchtmus braucht dann nur noch abgefüllt werden – fertig. OK, fast fertig. Ein bisschen Geduld braucht ihr noch, da die Chia-Samen noch aufquellen müssen, bevor die Marmelade fester wird. Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Zu unserem Erstaunen haben die ganzen Chia-Samen in der Marmelade nicht gestört. Sie sind uns noch nicht mal aufgefallen. Vermutlich liegt es daran, dass die Brombeeren selbst etwas kernig sind. Wer sich an den Chiasamen in der Marmelade optisch oder geschmacklich stören sollte, kann sie auch vorher vermahlen. Die Marmelade wird selbst mit gemahlener Chia schön dickflüssig. Allerdings ist das Mahlen ein weiterer Arbeitsschritt, den wir uns normalerweise sparen ;-).

Wie normale Marmelade!?

Uns schmeckt diese  Marmelade hervorragend.  Also kein Unterschied zu normaler Marmelade feststellbar? Nicht ganz. Genau genommen ist die  Marmelade mit Chia eher dickflüssig und wird nicht so fest wie konventionelle Marmelade. Ist aber nahe dran :-). Ihr könnt die Menge der Chia-Samen für mehr Festigkeit natürlich noch erhöhen.

Habt ihr schon einmal Chia-Marmelade oder Chia probiert?

Rohköstliche Himbeer-Chia Marmelade

250 g reife  Himbeeren
35 g Chia-Samen
evtl. wer mag ca. 25 g (1 EL) flüssiger Honig (bzw. je nach Geschmack und Süße der Beeren auch mehr oder weniger)

  1. Die Himbeeren zusammen mit den Chia-Samen in einen Mixer geben und pürieren. Alternativ einen Pürierstab verwenden.
  2. Probieren, ob es süß genug ist und evtl. etwas Honig hinzugeben.
  3. In ein Schraubglas geben und für mindestens 60 Minuten kühl stellen (am besten über Nacht), damit die Marmelade fest wird.img_4868


Kommentar verfassen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das: